Begleitung im gewohnten sozialen Umfeld

Die ambulante psychiatrische Pflege durch ausgebildete und erfahrende Psychiatrie-Pflegefachleute, bietet professionelle Hilfestellungen, damit psychisch erkrankte Menschen ihr Leben mit und trozt krankheitsbedingten Einschränkungen selbst gestalten und den Alltag autonom bewältigen können.


Ambulante Psychiatriepflege

  • Planung des Übertritts von psychiatrischen Kliniken nach Hause
  • Beratung und Unterstützung in aktuellen Fragen rund um das Krankheitsgeschehen
  • Bewältigungsstrategien einüben: Umgang mit Krankheitssymptomen im Alltag
  • Förderung der Eigenverantwortung im Umgang mit Erkrankung und Therapie
  • Information über Selbsthilfe für Angehörige, Förderung der sozialen Teilhabe
  • Aktivierung familiärer Hilfspotentiale, Einbezug der Angehörigen, wenn gewünscht
  • Ergänzende Beratung über Wirkung und Nebenwirkung der Medikamente
  • Erarbeitung und Einübung einer angepassten Tagesstruktur, stützende Gespräche, Training angstbesetzter Alltagsaktivitäten
  • Zielgerichtetes Training zur Gestaltung und Förderung sozialer Kontakte
  • Begleitung der Klientinnen durch Fallführende Pflegepersonen
  • Interdisziplinäre Koordination: z.B. Begleitung zu Netzgesprächen